Meine Rede auf der Klima-Kohle-Demo am 1.12. in Köln

Liebe Freundinnen und Freunde!

Was haben Donald Trump undunsere Bundesregierung gemeinsam? Je stärker die Klimakrise spürbar wird, desto tiefer stecken sie ihren Kopf in den Sand!

Man könnte sagen: Wenigstens leugnet unsere Regierung den menschengemachten Klimawandel nicht. Immerhin, da ist sie etwas besser als Trump.

Aber nicht viel. Denn sie zieht keine Konsequenzen aus ihrer Einsicht – und das ist ein Skandal! DieBundesregierung hat bisher sämtliche selbst gesetzten Klimaziele gerissen. Und der Ausstoß an Klimagasen erreicht dieses Jahr sogar noch einen Rekord!

Das Zeitalter der Braunkohle ist vorbei. Um die Klimaziele für 2020 noch zu erreichen muss die Bundesregierung jetzt die dreckigsten Meiler vom Netz nehmen. Statt weiter Dörfer abzubaggern und Wald zu roden muss es heißen: Ende Gelände, tschüß RWE, aus, vorbei!

Wir rufen Herrn Schmitz von RWE zu: Willst Du weiter Strom verkaufen, dann erzeuge ihn erneuerbar! Das istdie Zukunft, und wenn Du die verpasst, dann wird die Zukunft auf Dich verzichten können!

Aber Angela Merkel und ihre große Koalition sind nicht viel besser. Sie verschieben erst das heiße Thema Kohle-Ausstieg zu einer Kommission, der Kohle-Kommission. Und als die Kohle-Kommission dann tatsächlich arbeitet, als sie mit konkreten Ergebnissen droht, da wird plötzlich der Abschlussbericht verschoben. Ein übles Foul auf Druck der Kohle-Lobby, lanciert von ein paar Ministerpräsidenten ohne Rückrat. Das ist peinlich, und mehr als das: Es ist unverantwortlich. Denn jetzt fährt die Bundesregierung mit leeren Händen zur Klimakonferenz nach Kattowice – und gibt ein schlechtes Beispiel ab für all die anderen Länder am Verhandlungstisch.

Wir sind heute hier, um der Bundesregierung zu zeigen, dass es so nicht weitergeht. Drei Viertel der Menschen in diesem Land sind für einen schnellen Kohleausstieg, und sie werden langsam sehr ungeduldig. Wir lassen es uns nicht länger bieten, dass unsere Gesundheit, unsere Heimat und unsere Zukunft der Kohle-Lobby geopfert werden. Wenn die Bundesregierung nicht aus eigener Einsicht handelt, dann zwingen wir sie dazu. Unsere Proteste hören erst auf, wenn die Braunkohle Geschichte ist.

Deshalb ruft mit mir laut, so dass Berlin es hört:

Klimaschutz statt Kohleschmutz!

Ich wünsche uns allen eine kraftvolle, bunte und unvergessliche Demo! Lasst uns den Braunkohle-Freunden ordentlich einheizen. Danke dass Ihr da seid!

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.